Gemeinsam zum Ziel

Gemeinsam ein großes Ziel erreichen

Da es sich beim Haus der Wildnis um ein Projekt im Dienste aller Menschen handelt, ist auch seine Planung, Finanzierung und Errichtung als Gemeinschaftsprojekt konzipiert. Die Einbindung privater Firmen dokumentiert, dass sich diese ihrer Verantwortung für unsere Natur und unsere Gesellschaft bewusst sind.

• Die Gemeinde Lunz/See wird das Grundstück mit dem darauf befindlichen Kellerrohbau, der für das Haus der Wildnis genutzt werden kann, einbringen.

• Firmen unterstützen unentgeltlich die Planung und die Errichtung des Gebäudes.

• Das Land Niederösterreich wird im Rahmen eines gemeinsamen Projektes zur Entwicklung des länd­lichen Raumes für die Ausstellung und Innengestaltung sorgen.

• Die Verwaltung des Wildnisgebietes Dürrenstein übernimmt gemeinsam mit einer Errichtungsgesellschaft des Landes die gesamte Projektkoordination und Projektabwicklung.

Durch das Zusammenspiel all dieser Kräfte soll es erstmalig für Österreich gelingen, ein bedeutendes Naturschutzprojekt, welches weit über die Grenzen Niederösterreichs hinausstrahlen wird, unter tatkräftiger Mitwirkung von privaten Firmen zu realisieren.

Obwohl in den letzten Jahren viel geleistet wurde, ist die Finanzierung noch nicht unter Dach und Fach.

Deshalb: Unterstützen auch Sie uns bei der Realisierung dieses Vorhabens:

Das Weltnaturerbezentrum hat viel vor

• Jährlich wollen wir mehr als 30.000 interessierten Menschen – besonders Schülern und Jugendlichen – das Wildnisgebiet und damit die Bedeutung unserer Natur näherbringen.

• Die Einmaligkeit des letzten nennenswerten Fichten-Tannen-­Buchen- Urwaldes des gesamten Alpenbogens soll erklärt werden.

• Unser Urwald gilt als Beispiel lebender Nachhaltigkeit. Er eignet sich daher hervorragend als verständliches „Anschauungsobjekt“ für viele Bereiche unserer Gesellschaft.

• Das Bewusstsein für die massiven Umweltprobleme der heutigen Zeit soll durch die Ausstellung im Haus und Führungen geschärft werden.

• Speziell Jugendliche und Kinder (Schulen) sollen begeistert werden, deren Interesse für die Einzigartigkeit der Natur soll geweckt werden.

• Im Haus der Wildnis soll ein international anerkanntes Naturkompetenzzentrum entstehen.

• Das Besucherzentrum wird auch als Ausgangspunkt für das Naturerlebnis im alpinen Mostviertel konzipiert und wird sich daher positiv auf die touristische Entwicklung der Region auswirken.

• Das Haus der Wildnis versteht sich auch als wirtschaftlicher Impuls für die Region.

• Kooperationen mit den Naturparks der Region sind unser Ziel.